Glück kann man essen

Lustlos, traurig, nervös? Das ist ab jetzt gegessen. Setzen Sie eine Extra Portion Freude auf den Speiseplan. Es gibt Lebensmittel, die sind echte Stimmungsaufheller, weil sie die Produktion von Glückshormonen, wie Serotonin oder Endorphinen stimulieren. Dadurch verbessert sich dann auch unser generelles Wohlbefinden, wir schlafen besser, können uns besser konzentrieren und bleiben gesünder.

Gut für einen Gute-Laune Schub sind zum Beispiel gelbe Nahrungsmittel wie Bananen, Parmesan Käse und Eigelb. Nicht nur wegen ihrer Inhaltsstoffe, sondern auch wegen ihrer Farbe, die im Gehirn spontane Glücksgefühle auslöst.

Aber die Liste der Glücksbringer ist noch viele länger. Natürliches Kurkuma hat einen ähnliche antidepressiven Effekt, wie Fluoxetin, eines der meist verschriebenen Medikamente mit vielen Nebenwirkungen.

Getrocknete Datteln, Walnüsse und Feigen machen uns nicht nur glücklich, sondern sind auch noch gut gegen Stress, stimulieren die Darmflora und geben uns einen schnellen Energie Kick, wenn wir uns mal schlapp fühlen.

Auch dunkle Schokolade sollte nicht fehlen zum Glück. In kleinen Mengen genossen, stimuliert sie sogar die Verbrennung von Fettreserven. Wer hätte das gedacht? Und wenn Sie gerne einen Nachtisch essen, dann nehmen Sie doch etwas Zimt dazu.  Das macht glücklich und hilft sogar beim Abnehmen.

Viele weitere Wunderelixiere für Glück, Gesundheit, Wohlbefinden finden Sie im Buch „Da es förderlich für die GESUNDHEIT ist, habe ich beschlossen, GLÜCKLICH zu sein“.